Ökumenisches Taizégebet

In der Priener Christuskirche finden die Taizé-Andachten jeweils am letzten Montag im Monat um 19 Uhr statt.


Taizé – ein kleiner, unscheinbarer Ort in Burgund/Frankreich. Im Jahr 1940 kam Roger Schutz, ein evangelischer Theologe aus der französischen Schweiz hierher, um für sich und eine Gruppe christlich gesinnter Männer eine Bleibe zu finden. Seit den 50er Jahren reisen Menschen aus aller Welt, meist Jugendliche, nach Taizé, um in Gesprächsgruppen die Quellen des Glaubens zu finden. Eine Woche miteinander leben, an den einfachen Mahlzeiten teilnehmen, die Begegnung und der Gedankenaustausch mit den vielen Menschen und die gemeinsamen Gottesdienste mit den Brüdern – das macht das Besondere an Taizé aus.

Diese geistlichen Impulse sollen die Besucher auch in ihren Heimatorten weitergeben. Frère Roger gab hierzu folgende Anregungen: Den Ort der Zusammenkunft, sei es eine Kirche oder ein Saal, einladend mit Kerzenlicht und einer Ikone gestalten. Kurze Lesungen sollen sich mit den meditativen Liedern aus Taizé abwechseln. „Nichts führt in innigere Gemeinschaft mit dem lebendigen Gott als ein ruhiges, gemeinsames Gebet, das seine höchste Entfaltung in anhaltenden Gesängen findet, die danach, wenn man wieder allein ist, in der Stille des Herzens weiterklingen.“ (Frère Roger) Eine längere Zeit der Stille, Fürbitten- und Dankgebete, an die sich jeder beteiligen kann, und das Vaterunser beschließen die Andacht.

Gönnen auch Sie sich in Ihrem Alltag eine Zeit der Stille und der inneren Einkehr, um, wie einmal ein Kurgast sagte, Zuversicht, Stärkung und Hoffnung wiederzufinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Aktuelles

Gemeindebrief

Projekt "Umbau Erlöserkirche Breitbrunn"

Erlöserkirche Breitbrunn              
Glaube lebendig leben               
Zukunft gestalten

aktueller Spendenstand 21.770 €

Mit Ihrer Spenden helfen Sie mit, die Zukunft unserer Erlöserkirche zu gestalten und zu sichern.